Löw und „Die Mannschaft“ – ist die Beziehung noch zu retten?

Sport

Seit 2004 arbeitet Joachim Löw im Trainerstab der deutschen Fußballnationalmannschaft. 2018 ist ohne Zweifel das schlechteste Jahr in der Trainerkarriere des 58-jährigen. Bei der WM in Russland blamierte sich Deutschland schlimmer als jemals zu vor, Tiefpunkt war die 0-2 Niederlage gegen Südkorea in Kasan. Überraschenderweise entschied sich der DFB nach dem misslungenen Sommer in Russland an Trainer Löw festzuhalten. Auch ehemalige Nationalspieler wie Phillip Lahm stärkten ihm eher den Rücken. Selbst nach den eher enttäuschenden Auftritten in der UEFA Nations League erhoben sich keine prominenten Stimmen, um Kritik auszuüben. Mit dem 2-2 Unentschieden gegen die Niederlande geht das Spieljahr 2018 zu Ende. Das Resultat: 4 Siege (darunter 3 Freundschaftsspiele), 3 Unentschieden, 6 Niederlagen. 2019 steht vor der Tür, was passiert mit Joachim Löw? Deutschland war immerhin die mit Abstand größte Enttäuschung im Weltfußball 2018. „Die Mannschaft“ hat ja ohne Zweifel Potential, Spieler wie Leroy Sané spielen im jungen Alter schon bei Top-Mannschaften. Doch das Problem liegt vor allem in der Spielweise. Die Torgefährlichkeit, die andere Teams wie England oder Frankreich bewiesen haben, fehlte. Deutschland spielte bei der Weltmeisterschaft unspektakulären und unerfolgreichen Ballbesitzfußball. Der Zug zum Tor war nicht da. Man hat es nicht hingekriegt gegen kleine, tiefstehende Teams wie Südkorea das Spiel zu machen. Der „Flair“ war nicht mehr vorhanden. Das Team war nicht mehr hungrig, sogar arrogant. Ein halbes Jahr später hat Deutschland wieder so etwas wie Offensivstärke gezeigt (siehe Spiel gegen die Niederlande). Doch die Unsicherheit ist geblieben. Deutschland fordert einen Umbruch. Im Kader und auf dem Feld. Dieser ist mit Joachim Löw einfach nicht möglich. England hat 2016 eingesehen, wann ein Trainerwechsel nötig ist. Mit Ex-Nationalspieler Gareth Southgate als Trainer standen sie im Halbfinale der WM, nun auch im Halbfinale der Nations League. Die Frage ist, wann realisiert auch der DFB, dass nach 14 Jahren das Kapitel Löw beendet werden muss?

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Samuel

Als ob Löw an all dem Schuld ist? Wenn die Mannschaft einfach schlecht spielt wird immer zuerst auf den Trainer gehatet.