Praktische Aufgaben für die Merian-Schule

Aktuell Unsere Schule

Ein Kooperationsvertrag zwischen der Merian-Schule und der BUG Verkehrsbau AG soll unter anderem den Praxisbezug des Unterrichts verbessern und mögliche berufliche Perspektiven für die Merianer aufzeigen.

 

Vor einiger Zeit hatte ich die Freude Herrn Mikolajski zu begleiten. Das Ziel war die BUG Verkehrsbau AG in Berlin-Mahlsdorf. Die BUG wurde im Jahre 1990 gegründet von einem Mann: Herr Martin Thomas. Damals begann die Firma mit 7 Mitarbeitern und innerhalb von 28 Jahren sind sie bei über 550 Mitarbeitern. Sie sind sehr präsent in verschiedenen Städten und haben schon öfters international gearbeitet. Zum Beispiel in Finnland, Türkei, Polen und Litauen.

Allerdings sollte ich erstmals erzählen was die BUG ist. Die BUG ist eine Baufirma mit den Gebieten des Gleis- und Tiefbaus, Bahnstrom, Bahnkommunikationsnetz und weiteren Bahn bezogenen Themen, das bedeutet: Die Bahn beauftragt die BUG AG um Gleise zu montieren, das Stromnetz einzurichten und die Kommunikation herzustellen. Jedoch werden die Gleise beispielsweise nicht von der BUG AG hergestellt, sondern von der Deutschen Bahn zur Verfügung gestellt. Am 11.10.2018 fuhr ich mit Herrn Mikolajski und Frau Balko in Richtung Landsberger Str. 265, einem der zahlreichen Standorte der BUG in Deutschland. Andere Standorte liegen in Dresden, Ulm und Duisburg.

Wir trafen uns mit dem Chef und er fing an etwas über das Unternehmen und die Unternehmenshistorie zu erzählen. Herr Thomas arbeitete 10 Jahre bei der Deutschen Reichsbahn und nach der Wiedervereinigung Deutschlands schloss sich die Deutsche Reichsbahn mit der Deutschen Bundesbahn zur Deutschen Bahn AG zusammen. Durch diesen Zusammenschluss fiel ein Aufgabenbereich weg, da die Bahn früher selbst für den Ausbau der Gleise und Gleisstrom verantwortlich war. Somit erkannte Herr Thomas diese Marktlücke und beschloss ein Unternehmen zu gründen. Nach dieser historischen Orientierung erzählte Herr Mikolajski, was unsere Schule besonders macht. Zudem saßen im Raum noch zwei Auszubildende, die ihre Geschichten erzählten und wie sie zur BUG AG fanden. Viele der Bewerber sind Abiturienten, jedoch brechen einige die Ausbildung ab, die häufigsten Gründe für den Abbruch sind: Das ständige Umherreisen zu verschiedenen Baustellen und das Zerbrechen von Beziehungen und die Arbeit zu ungewöhnlichen Zeiten bspw. Wochenenden, Feiertagen und in der Nacht. Zudem gehen die Bewerberzahlen herunter. Nach all diesen äußerst interessanten Informationen, ging es an die Unterzeichnung des Vertrages; besser gesagt die „Kooperation zwischen der BUG Verkehrsbau AG und der Merian Schule für praxisnahe Berufsvorbereitung“. Dieser Vertrag bedeutet, dass speziell für den Mathematik-Unterricht Aufgaben mit realem Bezug für die Merian Schule bereitgestellt  werden. Im Gegenzug macht die Merian Schule ihre Schüler aktiv auf diesen Berufszweig aufmerksam. Zweifellos auch eine Möglichkeit für künftige Betriebspraktika.

2
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Samuel

Zuviel Geschwafel… Erst im letzten Absatz wirds interessant.

T. Mikolajski

Find ich gut, den Beitrag 😊